Ein Sommernachtstraum – Verwirrung in Theaterform

Ein Sommernachtstraum – Verwirrung in Theaterform

Am 23. und 24. November um 20 Uhr sowie am 02. Dezember um 19 Uhr, jeweils im Jakobmayer, inszeniert der Theaterverein Kunstfalle die aberwitzige Komödie von William Shakespeare. Wie man es von dem Verein kennt, wird auch dieses Stück durch seine moderne Umsetzung wieder ein Vergnügen für alle Theaterfans und für die, welche erst noch auf den Geschmack kommen müssen. So werden die alten Texte und die schon bekannte Story durch Musik, Kostüme und schauspielerische Leistung zu einer unterhaltenden Komödie, welche auf ihre ganz eigene Art die Verwirrungen beim Thema Liebe ausdrückt. Einen ersten Vorgeschmack auf ‚Ein Sommernachtstraum‘ findet man sowohl auf der Webseite, als auch auf dem Youtube Channel des Vereins (https://www.youtube.com/watch?v=vglqIX5Eh00).

Alle, die die Handlung nicht kennen, oder noch mal eine Zusammenfassung hören wollen, sollten jetzt unbedingt weiterlesen. Die Liebeskomödie handelt davon, wie Hermia, eine schöne Athenerin, von ihrem Vater mit Demetrius zwangsverheiratet werden soll. Das Problem ist dabei jedoch, dass sie in Lysander verliebt ist. Da dies noch nicht kompliziert genug ist, ist Hermias beste Freundin Helena in Demetrius verliebt. Anders als bei Hermia und Lysander beruht dieses Verhältnis nicht auf Gegenseitigkeit. Da Hermia sich aus gegebenen Gründen gegen die Hochzeit wehrt, verklagt sie ihr eigener Vater vor dem Fürsten. Der bietet ihr zwei weitere Optionen, welche mindestens genau so schlimm wie die Hochzeit sind. Daraufhin flieht sie zusammen mit Lysander. Sie versuchen es zumindest, denn sie verlaufen sich im Wald, der das Hoheitsgebiet von Oberon und Titania ist. Jedoch herrscht zwischen den beiden ein Streit, den Oberon mit Hilfe eines Liebeszaubers gewinnen will. Doch das waren noch lange nicht alle schlechten Nachrichten, denn vor der Flucht erzählten Hermia und Lysander Helena, dass sie fliehen. Diese wittert ihre Chance, in Demetrius Ansehen zu wachsen und verfolgt kurz drauf mit ihm die Fliehenden. Doch auch die beiden verirren sich im Wald. Damit das Chaos perfekt ist, beauftragt Oberon seinen Diener Puck, Demetrius in Helena verliebt zu machen, der verwechselt kurzer Hand aber die Athener und so lieben beide Helena, sowohl Demetrius, als auch Lysander. Und da der Zauber eigentlich für Titania gedacht war, verfällt auch sie in einen Liebeswahn.

Für alle, die nach dem ersten Satz ausgestiegen sind, ist es empfehlenswert, sich Karten für das Stück zu kaufen, diese erhält man unter www.jakobmayer.de, www.kunstfalle-ev.de, aber auch beim Ticket Treff Dorfen.

Das Sommernachtstraumensemble freut sich auf Euer Kommen.

Ein Gedanke zu „Ein Sommernachtstraum – Verwirrung in Theaterform

Schreibe einen Kommentar zu NiMo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.