Italienisch lernen mit einer App

Italienisch lernen mit einer App

Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, ein bisschen Italienisch zu lernen. Deshalb startete ich ein Experiment: Ich würde mithilfe einer App zwei Wochen lang je 15 Minuten üben und am Ende das Ergebnis dieses Tests hier teilen.

Zuerst musste ich im AppStore nach einer geeigneten App suchen, die wenn möglich kostenlos war und gute Bewertungen hatte. Dabei bin ich auf „Speekoo“ gestoßen. Hier konnte ich zwischen vielen verschiedenen Sprachen wählen, unter anderem Italienisch. Die App hatte die einzelnen Level sehr übersichtlich gestaltet und nach italienischen Städten benannt (das erste Level war beispielsweise Venedig). Innerhalb der Level gab es immer zwei Unterteilungen. Diese Unterteilungen hießen Tage und man verbrachte quasi immer zwei Tage in der Stadt.

Für die Tage brauchte ich immer unterschiedlich lang, je nach Schwierigkeit der neuen Wörter, die ich lernte.

Zunächst lernte ich, wie ich sagen konnte „ich wohne in…“ oder „du wohnst in…“. Mit der Zeit wurden die Wörter schwieriger und es kamen ganze Sätze oder auch Fragen dazu. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit dem Gelernten innerhalb der zwei Wochen keinerlei Probleme hatte, da ich mir vieles aus dem Französischen ableiten konnte.

Am Ende meines Experiments war ich soweit, dass ich mit den gelernten Wörtern kompliziertere Sätze bilden konnte, wie z.B. „Voglio abitare a Roma“ (Ich will in Rom wohnen) oder „Cosa vuoi mangiare?“ (Was willst du essen?).

So kann ich für mich sagen, dass sich das Experiment für mich gelohnt hat und ich froh bin, es gemacht zu haben. In der Zukunft möchte ich vielleicht auch weiter Italienisch lernen und diese App wird mir sicherlich eine große Hilfe dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.